Vorstand

Hier finden Sie die Porträts und Lebensläufe aller Vorstandsdirektoren der Österreichischen Lotterien.

Vorstandsvorsitzender Dr. Alexander Labak

Alexander Labak wurde am 1. Juni 2017 in den Vorstand der Casinos Austria AG berufen und hat dort mit 1. Juli die Position des Generaldirektors von Dr. Karl Stoss übernommen. Zeitgleich wurde er Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Lotterien GmbH.

Vor seinem Wechsel zur Casinos Austria und Österreichische Lotterien Unternehmensgruppe war Alexander Labak in leitenden Funktionen bei folgenden internationalen Unternehmen tätig: Apollo Global Management LLC, Domestic & General Insurance Plc, HomeCredit B.V., Mastercard International, Deutsche Bank AG, Foundation Health Systems, Johnson & Johnson Consumer Products und Henkel.

Alexander Labak schloss das Studium der Handelswissenschaften an der WU Wien mit dem Doktorat ab und erwarb zudem einen MBA an der Wharton School in Philadelphia.

Vorstandsdirektorin Mag. Bettina Glatz-Kremsner

Mag. Bettina Glatz-Kremsner studierte Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität in Wien. Bereits kurze Zeit nach dem Studium startete sie ihre berufliche Laufbahn bei den Österreichischen Lotterien und wurde Geschäftsführerin der ungarischen Tochtergesellschaft Lotto Union. Lotto Union führte in Ungarn das österreichische Lotto „6 aus 45“ auf Schillingbasis mit gepoolten Wetteinsätzen durch. Dieses Joint Venture mit der Ungarischen Landessparkasse war das erste Auslands-Engagement der Österreichischen Lotterien und dauerte bis 1996.

Danach wurde Glatz-Kremsner Assistentin des Vorstandes der Casinos Austria AG und stellvertretende Leiterin der Stabsabteilung Vorstandssekretariat & Controlling der Österreichischen Lotterien. Von 2000 bis 2003 war Glatz-Kremsner Koordinatorin für Synergien zwischen Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien und wurde in weiterer Folge Leiterin der Stabsabteilungen Synergien in beiden Unternehmen. Im Jahr 2006 wurde Glatz-Kremsner in den Vorstand der Österreichischen Lotterien berufen und ist seit 2010 als CFO auch im Vorstand von Casinos Austria. Im Dezember 2013 wurde sie Mitglied des Aufsichtsrates der Casinos Austria International Holding GmbH. Seit Jänner 2016 fungiert sie als Präsidentin des Aufsichtsrates der EVN AG.

Glatz-Kremsner ist überdies seit Jänner 2013 Honorarkonsulin der Republik Ungarn mit Wirkungsbereich Wien und Niederösterreich. Darüber hinaus bekleidet sie weitere Aufsichtsratspositionen u.a. für die Flughafen Wien AG. Mit März 2018 wurde sie als Generalrätin der Österreichischen Nationalbank (OeNB) einberufen.

Im April 2015 wurde Bettina Glatz-Kremsner das „Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich“ verliehen, im Oktober 2016 das „Silberne Komturkreuz des Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich".

Lebenslauf Alexander Labak

Dateigröße: 281,85 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

Lebenslauf Bettina Glatz-Kremsner

Dateigröße: 115,68 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

Unternehmen der Gruppe

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Wir bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Lotterie Spielen in höchster Qualität. „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist Grundlage unseres Handelns.

Casinos Austria ist ein national und international führendes Glücksspielunternehmen und steht für Spiel und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Absolute Seriosität, professionelle Spielabwicklung und das hohe Qualitätsniveau des Services bieten unseren Gästen Freude am Spiel in unseren zwölf österreichischen Casinos.

Die Casinos Austria International Holding GmbH (CAI) zählt zu den führenden Playern in der globalen Glücksspielindustrie. Das Unternehmen, das 1977 gegründet wurde und zu 100 Prozent im Besitz von Casinos Austria ist, betreibt insgesamt 31 Spielbetriebe in 13 Ländern (26 Landcasinos, 4 Schiffcasinos und einen VLT-Standort).

Die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria betreiben über eine gemeinsame Tochtergesellschaft die Online-Spieleplattform win2day.at. Die win2day-Produktpalette umfasst Casino Spiele, Poker Room, Bingo Room, Sportwetten und klassische Lotterie Spiele.

Seit der erste Wettschein am 24. August 2001 in Wien gespielt wurde, ist tipp3 zum Inbegriff der österreichischen Sportwette geworden. Jährlich werden rund 6,3 Millionen Wetten unter der Marke tipp3 an den mehr als 3.300 Annahmestellen in ganz Österreich sowie über das Internetportal tipp3.at abgegeben.

WINWIN ist steht für Spiel und Entertainment auf höchstem Niveau. Die 19 WINWIN Standorte in Österreich sind nicht nur die erste Adresse für das Spiel an den modernen Video Lottery Terminals, sondern bieten Gästen ab 18 Jahren Freizeitvergnügen in stilvollem Ambiente sowie kulinarische Angebote zu moderaten Preisen.