Kontakt

Michael Strasser ist „Sportler mit Herz“

Der Extremsportler wurde am 31. Oktober 2018 live bei der LOTTERIEN Sporthilfe-Gala für sein humanitäres Engagement ausgezeichnet.

Die größte und wichtigste Sportlerehrung des Landes, die LOTTERIEN Sporthilfe-Gala, war wieder Treffpunkt für das Who-is-who des österreichischen Sports. Zum sechsten Mal haben wir im Rahmen des Events auch den bzw. die „SportlerIn mit Herz“ ausgezeichnet. Für eine Nominierung zählen weder Tore, Punkte noch Pokale, sondern Fairplay, Zivilcourage und Hilfsbereitschaft im sozialen Bereich. 

Extremradfahrer Michael Strasser konnte das Online-Voting auf sporthilfe.at mit seinem Charity-Projekt Ice2Ice für sich entscheiden und erhielt von uns 5.000 Euro und eine eigens angefertigte Trophäe. Der Niederösterreicher setzte sich im Juli 2018 auf sein Fahrrad und legte in nur 84 Tagen, 11 Stunden und 50 Minuten die 22.642 Kilometer lange Strecke von Alaska bis Patagonien zurück. Damit holte er nicht nur seinen zweiten Weltrekord, sondern sammelte rund 60.000 Euro an Spenden für Menschen, die an Amyotropher Lateralsklerose (ALS) und Myalgischer Enzephalomyelitis (ME/CFS) erkrankt sind. Eine Herzensangelegenheit für den 35-Jährigen, der mit dem Rennrad bereits Russland, Afrika und Amerika in Rekordzeit durchquerte.

Verliehen wird die Auszeichnung „SportlerIn mit Herz“ seit 2013 in Kooperation mit Sports Media Austria und der Österreichischen Sporthilfe. ORFeins übertrug die LOTTERIEN Sporthilfe-Gala wie immer live aus der Marx-Halle in Wien.

„Die Emotionen im Ziel waren unglaublich! Viel Zeit zum Realisieren hatte ich noch nicht, da ich erst seit ein paar Tagen wieder zurück in Wien bin. Mit der Auszeichnung kommen noch 5.000 Euro in den Spendentopf dazu und ich bin einfach nur unendlich dankbar.“

Michael Strasser, Extremsportler
© Florian Rogner

Das waren die Nominierten:

  • Ferdinand Armellini
  • Emily Cancienne
  • Enrico Kulovits
  • Stefan Maierhofer
  • Walter Marchl
  • Andreas Onea
  • Manuel Ortlechner
  • Markus Riederer
  • Markus Salcher
  • Michael Strasser
  • Michael Tercek

Hier geht's zu den Charity-Projekten!

Alle GewinnerInnen auf einen Blick

  • Erich Artner / „Sportler mit Herz“ 2017

    Erich Artner und sein Team sammelten Spenden für eine Kärntner Bergbauernfamilie, die einen schweren Schicksalsschlag erlitten hatte. Nach 19 Tagen erreichte die fünfköpfige Rad-Mannschaft der Charity Cycling Challenge, nach 2.400 Kilometern, das Ziel in Barcelona. Das ist nur eine der zahlreichen Charities, die der doppelt unterschenkelamputierte Wiener regelmäßig organisiert, um anderen zu helfen.

  • Peter Hackmair / „Sportler mit Herz“ 2016

    Der ehrenamtliche Verein Play Together Now organisiert Freizeitaktivitäten für minderjährige, oft unbegleitete Flüchtlinge. Peter Hackmair hat gemeinsam mit teco7-Erfinder Bernhard Bresich einen Fußballworkshop geleitet, bei dem neben den obligatorischen Technik- und Taktikdrills auch der Spaß nicht zu kurz kam.

  • Wilhelm Lilge / „Sportler mit Herz“ 2015

    Die Einnahmen von Wilhelm Lilges Charity-Projekt „Laufen für Kira“ erleichterten der querschnittgelähmten Stabhochspringerin Kira Grünberg den Weg zurück in den Alltag. Gemeinsam mit vielen österreichischen SportlerInnen liefen über 3.300 Hobby-AthletInnen durch den Wiener Prater und sammelten Spendengelder in Höhe von 64.000 Euro.

  • Mirna Jukic / „Sportlerin mit Herz“ 2014

    Mirna Jukic wurde für ihre Unterstützung des Projekts MIRNO MORE – die Friedensflotte ausgezeichnet. Seit 2008 ist die zweifache „Sportlerin des Jahres“ und ehemalige Spitzenschwimmerin offizielle Ehrenbotschafterin des weltweit größten Segelprojekts für sozial benachteiligte Kinder.

  • Ulf Arlati / „Sportler mit Herz“ 2013

    Ulf Arlati, Initiator des Handball-Marathon Graz, gewann die Premiere. Der Erlös in Höhe von 15.000 Euro kam 2013 zwei Familien mit gesundheitlich schwer beeinträchtigten Kindern zugute.

Lotterien Glückspost

Keinen Lotterien Tag mehr verpassen!