Gewinnwahrscheinlichkeiten Kontakt

Dubiose Anrufe von Spielgemeinschaften und falsche Gewinnverständigungen

Die Österreichischen Lotterien und win2day betreiben kein Telefonmarketing. Bitte geben Sie keinesfalls vertrauliche Daten bekannt.

Die Arbeiterkammer Niederösterreich und das Landeskriminalamt warnen vor Anrufen und E-Mails, die unter dem Namen „EuroMillions“ einen angeblichen Lotteriegewinn in Höhe von knapp unter 100.000 Euro mitteilen. Betroffene werden anschließend zu Zahlungen auf ein türkisches Konto für eine vermeintliche Transportversicherung mit der Firma „SPT-Transport“ überredet. Mehr dazu lesen Sie in der Presseaussendung.

Die Österreichischen Lotterien und win2day betreiben kein Telefonmarketing, haben dies noch nie getan und werden es auch künftig nicht tun. Es werden auch keine Fremdfirmen damit beauftragt. Werden KonsumentInnen telefonisch um Daten (insbesondere Bankdaten) gebeten, so haben diese Anrufe nichts mit uns zu tun, auch wenn sich die AnruferInnen auf die Österreichischen Lotterien bzw. win2day beziehen. Unser dringender Rat: Da es sich offensichtlich um Phishing-Aktionen handelt, keine Daten bekannt geben und das Telefonat abbrechen.

Wir halten fest, dass wir mit zum Verwechseln ähnlich klingenden Firmen, wie z.B. der „EuroMillions", „EuroMillionswin", „Euro-millionlotto Entwicklungs- und Betriebsgesellschaft m.b.H.“ oder der „Gewinner Österreich GmbH“ absolut nichts zu tun haben. Die betrügerischen Organisationen machen auch nicht halt davor, unbefugt Firmenadresse, Firmenbuchnummern sowie geschützte Logos zu verwenden.

Einladungen von Spielgemeinschaften: Besser aufgelegt!

Hinter der Einladung, über eine Spielgemeinschaft an Lotto oder EuroMillionen teilzunehmen, stecken meist professionelle Organisationen mit gar nicht so freundlichen Absichten wie die Stimme am Telefon oder der vielversprechende Text auf der Website zunächst vermuten lässt. Oft zeigt sich erst nach Zusendung der Verträge im Kleingedruckten, dass mehr als die Hälfte der Zahlung für Verwaltungskosten aufgeht – also gar nicht im Spiel eingesetzt wird.

Um dem Ganzen Glaubwürdigkeit zu verleihen, wird mitunter behauptet, im Auftrag der Österreichischen Lotterien zu agieren. Spätestens dann sollten Sie auflegen. Die Österreichischen Lotterien rufen niemanden aktiv an, sie beauftragen auch niemanden damit. Wer sein Glück versuchen möchte, ist am besten beraten, seine Tipps selbst in der Annahmestelle, auf win2day.at oder über die Lotterien App abzugeben.

Kunden-Servicecenter

Österreichische Lotterien GmbH
Rennweg 44
1038 Wien

Tel.: 0810/100 200 (max. € 0,10/Minute)
E-Mail: help@lotterien.at

Mo - Fr 07:00 - 23:00 Uhr
Sa, So, Feiertag 08:00 - 22:00 Uhr