Österreichische Lotterien holen „Exoskelett“ nach Österreich

30. Jänner 2019
Aus dem Unternehmen | Sponsoring
Endlich wieder gehen können

Gemeinsam mit dem querschnittgelähmten Unternehmensberater und Gründer der Initiative „tech2people“, Gregor Demblin, haben die Österreichischen Lotterien das „Exoskelett“ im Vorjahr nach Österreich geholt. Als Partner der ersten Stunde und Hauptsponsor ermöglichen sie damit Menschen mit eingeschränkter Gehfähigkeit eine bahnbrechende Therapiemaßnahme zu leistbaren Konditionen.

Das „Exoskelett“ der amerikanischen Firma Ekso Bionics ist ein batteriebetriebener, über der Kleidung tragbarer bionischer „Anzug“ und damit eine neue Technologie, mit der Menschen trotz Lähmung wieder gehen können. Elektrische Motoren bewegen dabei die Beine und ergänzen oder ersetzen Muskelfunktionen. Mehr als 70 Trainingseinheiten haben bisher stattgefunden, in denen die Teilnehmer unter therapeutischer Anleitung durchschnittlich 680 Schritte im bionischen Anzug zurückgelegt haben. „Ein unbeschreibliches Gefühl, nach so langer Zeit wieder gehen zu können und auf jeden Fall weiterzuempfehlen!“ sind sich die Teilnehmer einig.

Jetzt zur Therapie anmelden!

Menschen mit Schwächung oder Lähmung der unteren Extremitäten können das „Exoskelett“ in der Ordination im Ambulatorium Döbling in Wien ausprobieren. Weitere Informationen zum „Exoskelett“ sowie die Anmeldung findet man unter www.tech2people.at.

Zurück zur Übersicht
Rückfragehinweis

Österreichische Lotterien GmbH
Rennweg 44
1038 Wien

(+43) 1 79070-31901
presse@lotterien.at

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen