Social Media

Money Maker - 56 Kandidaten scheffelten rund 356.000 Euro

31. August 2017
Spiele | Rubbellos
Harald aus Wien führt die Money Maker Gewinnliste mit 14.800 Euro an

Die Money Maker Gelddusche war auch heuer wieder, und zwar von 3. Juli bis 27. August 2017 im Einsatz, und dort hat täglich um 19.20 Uhr in ORF 2 ein Kandidat eine Abkühlung der besonderen Art erhalten. Insgesamt gelang es 56 Kandidaten (zwölf aus der Steiermark, zehn aus Oberösterreich, je acht aus Niederösterreich und Kärnten, sieben aus Wien,  je vier aus Salzburg und Tirol sowie drei aus dem Burgenland), in Summe 355.950 Euro aus der Gelddusche zu holen.

Spitzenreiter und somit Platz eins ist Harald aus Wien, dem es am Donnerstag, den 20. Juli gelang, 14.800 Euro zu scheffeln. Der zweite Platz geht an einen Oberösterreicher mit einem Gewinn von 11.500 Euro. Platz drei der Money Maker Gewinnliste belegt ein Salzburger, der sich über 11.300 Euro freuen darf. Allen drei Kandidaten kam dabei zugute, dass sie zuvor die Gewinn-Verdoppler Karte gezogen hatten. Vor dem Eintritt in die Gelddusche musste jeder Kandidat eine von drei Karten mit folgenden Möglichkeiten ziehen: 30 Sekunden scheffeln, 40 Sekunden scheffeln oder Gewinn verdoppeln.  


Bundeslandspezifische Infos:
 
  • Steiermark

Zwölf steirische Kandidaten holten insgesamt 59.600 Euro aus der Dusche, wobei zwei den Gewinn-Verdoppler zogen, sechs durften 40 Sekunden scheffeln, und vier 30 Sekunden.

  • Oberösterreich

Zehn oberösterreichische Kandidaten holten insgesamt 54.550 Euro aus der Dusche, wobei zwei den Gewinn-Verdoppler zogen, jeweils vier durften 40 Sekunden bzw. 30 Sekunden scheffeln.

  • Niederösterreich

Acht niederösterreichische Kandidaten holten insgesamt 55.400 Euro aus der Dusche, wobei drei  den Gewinn-Verdoppler zogen, einer durfte 40 Sekunden scheffeln und vier 30 Sekunden.

  • Kärnten

Acht Kandidaten aus Kärnten holten insgesamt 57.350 Euro aus der Dusche, wobei gleich sechs den Gewinn-Verdoppler zogen und zwei durften 40 Sekunden scheffeln. Kärnten hatte somit die meisten Gewinn-Verdoppler Karten im Bundesländer-Vergleich.

  • Wien

Sieben Kandidaten aus Wien holten insgesamt 49.500 Euro aus der Dusche, wobei drei den Gewinn-Verdoppler zogen, jeweils zwei durften 40 Sekunden bzw. 30 Sekunden scheffeln.

  • Salzburg

Vier Kandidaten aus Salzburg holten insgesamt 34.850 Euro aus der Dusche, wobei drei den Gewinn-Verdoppler zogen, jeweils zwei durften 40 Sekunden bzw. 30 Sekunden scheffeln.

  • Tirol

Vier Kandidaten aus Tirol holten insgesamt 29.000 Euro aus der Dusche, wobei zwei den Gewinn-Verdoppler zogen, jeweils ein Kandidat durfte 40 Sekunden bzw. 30 Sekunden scheffeln.

  • Burgenland

Drei burgenländische Kandidaten holten insgesamt 15.700 Euro aus der Dusche, wobei der erste Kandidat die Gewinn-Verdoppler-Karte zog, der zweite 40 Sekunden und der dritte 30 Sekunden scheffeln konnte.

  • Vorarlberg

Aus Vorarlberg hat es kein Kandidat in die Gelddusche geschafft.

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

Unternehmen der Gruppe

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Wir bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Lotterie Spielen in höchster Qualität. „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist Grundlage unseres Handelns.

Casinos Austria ist ein national und international führendes Glücksspielunternehmen und steht für Spiel und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Absolute Seriosität, professionelle Spielabwicklung und das hohe Qualitätsniveau des Services bieten unseren Gästen Freude am Spiel in unseren zwölf österreichischen Casinos.

Die Casinos Austria International Holding GmbH (CAI) zählt zu den führenden Playern in der globalen Glücksspielindustrie. Das Unternehmen, das 1977 gegründet wurde und zu 100 Prozent im Besitz von Casinos Austria ist, betreibt insgesamt 33 Spielbetriebe in 13 Ländern (26 Landcasinos, 6 Schiffcasinos und einen VLT-Standort).

Die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria betreiben über eine gemeinsame Tochtergesellschaft die Online-Spieleplattform win2day.at. Die win2day-Produktpalette umfasst Casino Spiele, Poker Room, Bingo Room, Sportwetten und klassische Lotterie Spiele.

Seit der erste Wettschein am 24. August 2001 in Wien gespielt wurde, ist tipp3 zum Inbegriff der österreichischen Sportwette geworden. Jährlich werden rund 5 Millionen Wetten unter der Marke tipp3 an den mehr als 3.600 Annahmestellen in ganz Österreich sowie über das Internetportal tipp3.at abgegeben.

WINWIN ist steht für Spiel und Entertainment auf höchstem Niveau. Die 16 WINWIN Standorte in Österreich sind nicht nur die erste Adresse für das Spiel an den modernen Video Lottery Terminals, sondern bieten Gästen ab 18 Jahren Freizeitvergnügen in stilvollem Ambiente sowie kulinarische Angebote zu moderaten Preisen.