Social Media

ManagerInnen ersangen und erspielten 30.000 Euro für Licht ins Dunkel

2. Dezember 2016
Aus dem Unternehmen | Sponsoring
Unterhaltsames Charity Event feierte im Wiener Metropol zehnten Geburtstag und neuen Spendenrekord

Zehn Jahre sind vergangen, seit eine engagierte Herrenrunde um den Versicherungskaufmann Thomas Zanyath eine ganz besondere Veranstaltung aus der Taufe hob: „Manager machen Musik“, eine zu Beginn des Advent stattfindende Abendveranstaltung, bei der die Herren ihre jeweilige Profession einmal beiseitelassen und sich ganz einer gemeinsamen Passion hingeben konnten: dem Singen, und zwar dem Singen für den guten Zweck. 

Am Donnerstag, den 1. Dezember war es nun zum zehnten Mal soweit: Gemeinsam mit seinen Co-Veranstaltern, Casinos Austria und Österreichische Lotterien Sprecher Martin Himmelbauer, Metropol-Direktor Peter Hofbauer und Unternehmensberaterin Christine Marek lud Thomas Zanyath zur zehnten Auflage des Events, das mittlerweile dank wiederholter Damenpräsenz endlich zu Recht den Titel „ManagerInnen machen Musik“ trägt und sich zusehends zu einem Verkaufsschlager entwickelt hat: Die Tische inklusive Speisenfolge und Weinbegleitung für jeweils acht Personen werden nämlich verkauft, der Erlös daraus kommt, ebenso wie die Einnahmen aus einer Versteigerung und einer Tombola, ausgewählten Projekten von Licht ins Dunkel im Rahmen der Seitenblicke Nighttour zu Gute. Erfreut durften die Veranstalter bereits im Laufe des Abends erkennen, dass es nicht nur den zehnten Geburtstag zu feiern galt, sondern zudem auch einen neuen Spendenrekord: 29.115,20 Euro wurden insgesamt eingenommen, die Bettina Glatz-Kremsner, Vorstandsdirektorin von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien, aufrundete, sodass letztlich stolze 30.000 Euro an Licht ins Dunkel Geschäftsführerin Eva Radinger übergeben werden konnten.

Zur großen Überraschung war die Licht ins Dunkel Lady diesmal aber selbst mit unter den AkteurInnen. Die anfängliche Gegenwehr konnten die übrigen AkteurInnen nach und nach überwinden, der kräftige Applaus sollte letztlich auch die eigenen Zweifel zerstreuen. Bettina Glatz-Kremsner glänzte diesmal nicht nur als Unterstützerin, sondern feierte ihr erfolgreiches Bühnendebüt als musizierende Managerin. Bereits zum zweiten Mal dabei war ORF Wien Intendantin Brigitte Wolf mit dem Radio Wien Chor. Bewährte mehrstimmige Verstärkung gab es auch diesmal wieder durch Eventmanagerin Susi Wildling, Unidata-Chef Nikolaus Pedarnig und TV-Moderator Norbert Oberhauser.

Ein überraschendes Highlight war der Auftritt von Silvester Levay, Komponist zahlreicher Kassenschlager, wie etwa „Elisabeth“, der das Duo Marek-Wildling bei einer Ballade aus seinem Musical „Marie Antoinette“ persönlich am Klavier begleitete. Für einen weiteren Überraschungsauftritt sorgte der im Jänner 2016 schwer verunfallte Skispringer Lukas Müller.

Den instrumentalen Rahmen bildeten bravourös Clemens Schaller und Band, durch den Abend führte Schauspielerin Kristina Sprenger.

Unter den Gästen des Abends waren unter anderem: Bildungsministerin Sonja Hammerschmid, Genetiker Markus Hengstschläger, Unternehmerin Ursula Simacek, IBM-Chefin Tatjana Oppitz, Bundesdenkmalamt-Präsidentin Barbara Neubauer, Hans Harrer, Vorstand des Senats der Wirtschaft Österreich, Christian Gäbler, Leiter der Sportordination Wien, Annigret, Walter und Carmen Böhler von Odlo Dornbirn, Schauspieler Adi Hirschal, Lebenshilfe-Generalsekretär Albert Brandstätter, ORF-Kommunikationschef Martin Biedermann, Schelhammer & Schattera Manager Gerald Neuber, Brandstory-Experte Markus Gull, Wolfgang Lehner, Landesdirektor der Wiener Städtische Versicherung Niederösterreich und Fritz Kaufmann, Präsident des Veranstalterverbands Österreich.

Ein besonderer Dank gilt den Tischkäufern, Förderern und Unterstützern des Abends:

ARE Austrian Real Estate, Bäckerei Der Mann, BIG Bundesimmobiliengesellschaft, Bösendorfer, Casinos Austria, EHL Immobilien GmbH, HNP architects, Holzindustrie Schweighofer, John Harris, La Pura women’s health resort kamptal, Odlo Vorarlberg, Österreichische Lotterien, Ottakringer, Pendl & Piswanger, Rechtsanwälte Winkler Reich-Rohrwig Illedits, SchlossKurhotel Strobl am Wolfgangsee, Schönkirchner Kies Ges.m.b.H, Siemens AG Österreich, Simacek Facility Management Group, Soravia Group, Team Zanyath GesmbH, Vereinigte Bühnen Wien, Verkehrsbetriebe Gschwindl, Vöslauer Mineralwasser AG, Wiener Metropol, Wiener Städtische Donau Leasing GmbH, Wiener Städtische Versicherung AG.

Alle Fotos zum Download finden Sie hier.

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

Unternehmen der Gruppe

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Wir bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Lotterie Spielen in höchster Qualität. „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist Grundlage unseres Handelns.

Casinos Austria ist ein national und international führendes Glücksspielunternehmen und steht für Spiel und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Absolute Seriosität, professionelle Spielabwicklung und das hohe Qualitätsniveau des Services bieten unseren Gästen Freude am Spiel in unseren zwölf österreichischen Casinos.

Die Casinos Austria International Holding GmbH (CAI) zählt zu den führenden Playern in der globalen Glücksspielindustrie. Das Unternehmen, das 1977 gegründet wurde und zu 100 Prozent im Besitz von Casinos Austria ist, betreibt insgesamt 33 Spielbetriebe in 13 Ländern (26 Landcasinos, 6 Schiffcasinos und einen VLT-Standort).

Die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria betreiben über eine gemeinsame Tochtergesellschaft die Online-Spieleplattform win2day.at. Die win2day-Produktpalette umfasst Casino Spiele, Poker Room, Bingo Room, Sportwetten und klassische Lotterie Spiele.

Seit der erste Wettschein am 24. August 2001 in Wien gespielt wurde, ist tipp3 zum Inbegriff der österreichischen Sportwette geworden. Jährlich werden rund 5 Millionen Wetten unter der Marke tipp3 an den mehr als 3.600 Annahmestellen in ganz Österreich sowie über das Internetportal tipp3.at abgegeben.

WINWIN ist steht für Spiel und Entertainment auf höchstem Niveau. Die 16 WINWIN Standorte in Österreich sind nicht nur die erste Adresse für das Spiel an den modernen Video Lottery Terminals, sondern bieten Gästen ab 18 Jahren Freizeitvergnügen in stilvollem Ambiente sowie kulinarische Angebote zu moderaten Preisen.