Social Media

EuroMillionen: Der Topf ist voll - 190 Millionen Euro im Europot

21. Oktober 2014
Spiele | EuroMillionen

Obergrenze der Gewinnsumme erreicht, Überschuss fließt in den zweiten Rang

EuroMillionen kostet seinen 10. Geburtstag so richtig aus, denn es gab am vergangenen Dienstag abermals keinen Europot-Gewinner. Was mit einem 100-Millionen-Superpot Anfang Oktober begonnen hat, endet also nun am Freitag mit einer Gewinnsumme von exakt 190 Millionen Euro. Endet deshalb, weil die Höhe des Gewinntopfes für „5 plus 2 Richtige“ mit 190 Millionen Euro limitiert ist, und diese Summe bis zur Freitag-Ziehung erreicht wird. Über dieses Limit hinausgehende Beträge fließen in den zweiten Gewinnrang und kommen damit all jenen zugute, die „5 plus 1 Richtige“ tippen.

Erst zwei Mal hat die Europot-Summe bisher ihre Obergrenze erreicht: Im Juli 2011 (damals lag das Limit bei 185 Mio. Euro, die ein Schotte im Alleingang gewonnen hat), und im August 2012, als einzig ein Engländer die „5 plus 2 Richtigen“ getippt und damit exakt 190 Mio. Euro kassiert hatte.

Morgen könnte dieser Engländer also Gesellschaft an der Spitze der Rangliste mit den höchsten Gewinnen bekommen. Muss aber nicht sein, vielleicht auch erst am kommenden Dienstag, denn: Wird der Europot auch morgen nicht geknackt, so bleibt die Gewinnsumme für Dienstag bei 190 Millionen Euro „eingefroren“ (die Gewinnsummen-Überschüsse gehen zur Gänze in den zweiten Gewinnrang). Am Dienstag werden die 190 Mio. Euro dann jedenfalls ausgespielt; sollte es abermals keinen Europot-Gewinner geben, kommt es zu einem so genannten „Rolldown“, das heißt, die Gewinnsumme wird dem zweiten Gewinnrang zuggeschlagen.

333.000 Euro für Niederösterreicher

Nahe dran am ganz großen Gewinn waren am vergangenen Dienstag jene acht Spielteilnehmer, die „5 plus 1 Richtige“ getippt hatten. Unter ihnen auch ein Niederösterreicher, der dafür mehr als 333.000 Euro erhält.

Presseinformation EuroMillionen Ziehung 24.10.2014

Dateigröße: 35,14 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

Unternehmen der Gruppe

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Wir bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Lotterie Spielen in höchster Qualität. „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist Grundlage unseres Handelns.

Casinos Austria ist ein national und international führendes Glücksspielunternehmen und steht für Spiel und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Absolute Seriosität, professionelle Spielabwicklung und das hohe Qualitätsniveau des Services bieten unseren Gästen Freude am Spiel in unseren zwölf österreichischen Casinos.

Die Casinos Austria International Holding GmbH (CAI) zählt zu den führenden Playern in der globalen Glücksspielindustrie. Das Unternehmen, das 1977 gegründet wurde und zu 100 Prozent im Besitz von Casinos Austria ist, betreibt insgesamt 33 Spielbetriebe in 14 Ländern (27 Landcasinos, 5 Schiffcasinos und einen VLT-Standort).

Die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria betreiben über eine gemeinsame Tochtergesellschaft die Online-Spieleplattform win2day.at. Die win2day-Produktpalette umfasst Casino Spiele, Poker Room, Bingo Room, Sportwetten und klassische Lotterie Spiele.

Seit der erste Wettschein am 24. August 2001 in Wien gespielt wurde, ist tipp3 zum Inbegriff der österreichischen Sportwette geworden. Jährlich werden rund 6,3 Millionen Wetten unter der Marke tipp3 an den mehr als 3.300 Annahmestellen in ganz Österreich sowie über das Internetportal tipp3.at abgegeben.

WINWIN ist steht für Spiel und Entertainment auf höchstem Niveau. Die 16 WINWIN Standorte in Österreich sind nicht nur die erste Adresse für das Spiel an den modernen Video Lottery Terminals, sondern bieten Gästen ab 18 Jahren Freizeitvergnügen in stilvollem Ambiente sowie kulinarische Angebote zu moderaten Preisen.