Kontakt

Lotto: Wiener Millionär fliegt auf Kaffee nach New York

21. Juni 2019
Spiele | Lotto 6 aus 45 & Joker
Mit Lotto Sechser die Pension um fünf Jahre verlängern

Obwohl es jedes Jahr etwa 50 davon gibt (und damit im Schnitt pro Woche einen), sind ihre Besuche in der Zentrale der Österreichischen Lotterien eher selten: Die Rede ist von Glücksspiel-Millionären. Am vergangenen Mittwoch war’s wieder mal so weit: Jener Wiener, der am 12. Juni dieses Jahres einen Solo-Sechser erzielt und damit exakt 1 Million Euro gewonnen hatte, plauderte im Schalter des Kunden-Servicecenters am Rennweg 44 ein bisschen aus seinem Leben.

Zum Kaffee trinken nach New York

„Ich fliege mit meiner Frau auf einen Kaffee nach New York“ war die spontane Antwort des rund 50-jährigen Vertreters auf die Frage, was er denn mit dem Gewinn machen würde. Denn: „Wir waren zwar schon viel auf der ganzen Welt unterwegs, aber nach New York haben wir es noch nie geschafft“, lachte der Wiener, und fügte als Nachsatz hinzu: „Meine Frau wünscht sich das so sehr.“

Natürlich wird es nicht nur beim Kaffeehaus-Besuch bleiben, da werden noch ein Broadway-Theater, das One World Trade Center und der Central Park sowie ein paar Nächte mehr in einem zentral gelegenen Luxushotel dazukommen.

Darüber hinaus wird der Gewinn der Altersvorsorge dienen: „Es ging mir bisher schon gut, jetzt geht’s mir noch ein bisschen besser. Ich habe im Grunde genommen alles, was es für ein glückliches Leben braucht“, gab sich der dreifache Familienvater, der auch weiterhin seinem Beruf nachgehen wird eher bescheiden, „das einzige, was sich ändern wird: Ich werde bereits mit 60 Jahren in Pension gehen und damit meine Pension sozusagen um fünf Jahre verlängern und das Leben in vollen Zügen genießen.“

Gewinner schließt einen zweiten Sechser nicht aus

Zum Erfolg ist der Wiener mit einem Quicktipp gekommen, genauer gesagt: Mit dem zweiten von insgesamt sechs gespielten Tipps: „Diesen Wettschein verwende ich seit rund 15 Jahren. Ich habe nicht bei jeder Ziehung mitgespielt, aber nahezu bei jeder“, präzisiert der Gewinner, „und wenn es um einen Jackpot ging, dann habe ich einen zweiten Schein dazu gespielt.“

Dieser zweite Jackpot-Wettschein wird nun zum „Standard-Wettschein“ (weil die Sechser-Gewinnquittung ja bei den Österreichischen Lotterien verbleibt). Dass er Lotto und auch EuroMillionen weiterspielt, steht für den Glückspilz außer Frage, denn: „Der Reiz am Spiel ging durch den Sechser nicht verloren. Eventuell gelingt mir ja noch der ganz große, vielleicht sogar zweistellige Millionengewinn“, schmunzelte er, und gar so aus der Luft gegriffen ist dieser Wunsch gar nicht. Denn es gibt bereits mehrere Lotto Spieler, die schon zweimal einen Sechser getippt haben. Allerdings hat bisher noch kein Sechser Gewinner den Europot bei EuroMillionen geknackt. Das wäre eine Premiere in Österreichs Glücksspiel-Geschichte.

Rückfragehinweis Corporate Communications

Österreichische Lotterien GmbH
Rennweg 44
1038 Wien

Tel.: (+43) 1 79070-31901
E-Mail: presse@lotterien.at