Kontakt

EuroMillionen: „Montags-Quicktipp“ führte zu 45,4 Millionen Euro

5. September 2018
Spiele | EuroMillionen
Europot in den 14 Jahren seines Bestehens zum 16. Mal in Österreich geknackt

Den vergangenen Dienstag wird ein EuroMillionen Spielteilnehmer aus dem westlichen Niederösterreich (Mostviertel) wohl nie vergessen – und damit auch nicht den Montag-Abend davor. Denn da betrat er kurz vor 19 Uhr seine Annahmestelle und versuchte mit sieben Quicktipps sein Glück, das er rund 28 Stunden später auch tatsächlich – europaweit als einziger – hatte: Der Computer hatte in den fünften Tipp die Kombination 5, 14, 28, 30 und 47 sowie die Sternenzahlen 4 und 11 gesetzt, und genau diese Zahlen wurden dann auch gezogen.

Exakt 45.447.459 Euro ist dieser Sologewinn wert, und dies ist der sechsthöchste EuroMillionen Gewinn in Österreich seit Einführung des Spiels im Jahr 2004.

Insgesamt wurde der Europot bereits 16 Mal in unserem Land geknackt, der höchste Gewinn wurde im Jahr 2008 von einem Kärntner mit 55,6 Millionen erzielt.

Alle Europot Gewinner aus Österreich
  • Im Jahr 2006 hatte ein Wiener gleich zweimal den richtigen Tipp auf seinem Wettschein, gewann zweimal 6,5 Millionen und damit insgesamt 13 Millionen Euro.
  • Im Februar 2008 holte ein Vorarlberger den Europot mit 28,9 Mio. Euro.
  • Den bisherigen rot-weiß-roten Rekordgewinn erzielte ein Kärntner im Mai 2008 mit 55,6 Mio. Euro.
  • Ein Niederösterreicher gewann im November 2008 mehr als 28 Mio. Euro.
  • Im März 2009 tippte ein Steirer die "5 plus 2 Richtigen" und gewann (ebenso wie ein Franzose) exakt 50.000.000 Euro.
  • Im März 2010 knackte ein Burgenländer den Europot und gewann 46,2 Mio. Euro.
  • Im April 2010 gewann ein Oststeirer exakt 15.000.000,- Euro.
  • Zu Silvester 2010, nämlich genau am 31. Dezember, gewann eine Niederösterreicherin 15,3 Mio. Euro.
  • Am 1. April 2011 gewann ein Steirer 15 Mio. Euro.
  • Im September 2011 war es ein Oberösterreicher, der – ebenso wie zwei Belgier – den Europot knackte und rund 16,2 Mio. Euro gewann.
  • Im August 2014, und damit nach knapp drei Jahren „Wartezeit“, konnte ein Tiroler den Europot im Alleingang knacken und 54,3 Mio. Euro gewinnen.
  • Im August 2015 knackte ein Kärntner den Europot im Alleingang und gewann 30,5 Mio. Euro.
  • Im Oktober 2015 tippten ein Niederösterreicher und ein Engländer die „5 plus 2 Richtigen“ und holten sich je 15,4 Mio. Euro.
  • Am 8. Mai 2018 knackte eine fünfköpfige Tiroler Spielgemeinschaft den Europot im Alleingang und gewann rund 45,6 Millionen Euro; jeder der fünf gewann damit rund 9,1 Millionen Euro.
  • Am gestrigen Dienstag knackte ein Niederösterreicher den Europot und erhält für diesen Sologewinn mehr als 45,4 Millionen Euro.

Über EuroMillionen

Neun Länder, eine europäische Lotterie und Gewinnsummen, die bei 17 Millionen Euro starten und durchaus auch einen dreistelligen Millionenbetrag erreichen können – das ist die Kurzformel von EuroMillionen. Von Frankreich, England und Spanien im Februar 2004 eingeführt, kamen im Oktober desselben Jahres Österreich, Belgien, Irland, Luxemburg, Portugal und die Schweiz dazu. Die Spielformel lautet „5 aus 50 plus 2 aus 12“, es gibt zwei Ziehungen pro Woche - am Dienstag und am Freitag.

Den Rekordgewinn in Höhe des Europot-Maximalbetrages von 190 Millionen Euro erzielten schon drei Spielteilnehmer: Ein Brite im August 2012, ein Portugiese im Jahr 2014 und ein Spanier im Jahr 2017. In Österreich konnte der Europot bisher 16 Mal geknackt werden. Den rot-weiß-roten Rekord hält ein Kärntner mit 55,6 Millionen Euro.

Jetzt Lotterien App downloaden und mitspielen!

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen