Kontakt

Umfrage zeigt: Österreicher wünschen sich für 2017 vor allem Frieden

4. Januar 2017
Aus dem Unternehmen | Meinungsumfrage
Herr und Frau Österreicher blicken überwiegend positiv in das Jahr 2017

Was wünschen sich Herr und Frau Österreicher für 2017? Frieden, keine Kriege, keine Terroranschläge. Immerhin 69 Prozent der befragten Personen gaben das bei einer Umfrage an. Durchgeführt wurde die von den Österreichischen Lotterien und der Regionalmedien Austria AG beauftragte Umfrage vom market-Institut von 4. Oktober bis 1. November 2016 in Form von 1.619 Online-Interviews mit Personen ab 15 Jahren.

Auf Platz zwei (57 Prozent) rangiert der Wunsch nach einer funktionierenden Beziehung vor dem Wunsch nach mehr Geld (38 Prozent) und dem Wunsch nach mehr Freizeit (22 Prozent).

Rund 77 Prozent der Österreicher blicken positiv in das Jahr 2017. Frauen sind übrigens etwas optimistischer (81 Prozent) als Männer (74 Prozent). Die Bundesländerauswertung zeigt ebenfalls leichte Unterschiede. Auffallend dabei: Die Tiroler sind besonders optimistisch (84 Prozent).

Weitere Details zur Umfrage lesen Sie unter meinbezirk.at

Gemeinhin wird uns Österreichern ja eine gewisse Tendenz zum Raunzen und Jammern nachgesagt. Die Umfrage zeichnet aber ein völlig anderes, ungleich positiveres Bild: Demnach sind drei Viertel der Österreicherinnen und Österreicher mit ihrem Leben zufrieden. Mehr dazu lesen Sie in der Presseinformation vom 9.12.2016.

Österreichische Lotterien GesmbH

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen. Die oberste Maxime für das Management und die 497 Mitarbeiter lautet „Glücksspiel mit Verantwortung“, also der Schutz der Spielteilnehmer. Mit seinem überaus breiten Produktportfolio (Lotto „6 aus 45“, Toto, Torwette, EuroMillionen, Bingo, ToiToiToi, Zahlenlotto 1-90, Joker, Rubbellos, Brieflos, Klassenlotterie, WINWIN, tipp3 und win2day.at) erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 3,1 Milliarden Euro und zählt mit einer Steuer- und Abgabenleistung von mehr als 461 Millionen Euro zu den größten Steuerzahlern Österreichs.

RMA – Regionalmedien Austria AG

Die RMA AG steht österreichweit für lokale Nachrichten aus den Regionen und vereint unter ihrem Dach insgesamt 129 Zeitungen der Marken bz-Wiener Bezirkszeitung, Bezirksblätter Burgenland, Niederösterreich, Salzburg und Tirol, meine WOCHE Kärnten und Steiermark, der Kooperationspartner Bezirksrundschau Oberösterreich und Regionalzeitungen Vorarlberg sowie acht Zeitungen der Kärntner Regionalmedien und den Grazer. Im digitalen Bereich bieten die Portale meinbezirk.at und grazer.at lokale und regionale Inhalte. Ergänzend dazu stellt die RMA mit der Mini-Med-Veranstaltungsreihe, dem Magazin Hausarzt und gesund.at umfangreiche Gesundheitsinformationen zur Verfügung.

Weiterführende Links:

www.regionalmedien.at | www.meinbezirk.at

Rückfragehinweis:

Martin Himmelbauer
Leiter Corporate Communications
Casinos Austria – Österreichische Lotterien
Tel. +43/1/53440-31900
martin.himmelbauer@casinos.at

Dr. Wolfgang Unterhuber
Chefredakteur
Regionalmedien Austria AG
Weyringergasse 35
1040 Wien
M +43/664/80 666 8600
wolfgang.unterhuber@regionalmedien.at

Glücksumfrage: Ausblick 2017

Dateigröße: 390,89 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

Glücksumfrage: Wünsche 2017

Dateigröße: 309,11 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen