Kontakt

21 Kandidaten scheffelten rund 106.000 Euro

20. Juli 2015
Spiele | Rubbellos

Hans aus Niederösterreich führt derzeit die Money Maker Gewinn-Liste mit 10.500 Euro an

Die Money Maker Gelddusche ist seit Ende Juni wieder in Betrieb, und dort genießt täglich um 19.20 Uhr in ORF 2 ein Kandidat eine Abkühlung der besonderen Art.

In den ersten drei Wochen gelang es 21 Kandidaten (acht aus NÖ, fünf aus der Steiermark, je zwei aus OÖ und dem Burgenland sowie je einem aus Wien, Salzburg, Vorarlberg und Kärnten), in Summe 105.650 Euro aus der Gelddusche zu holen.

Spitzenreiter ist zur Zeit Hans aus Niederösterreich, dem es am Dienstag, den 14. Juli gelang, 10.500 Euro zu scheffeln. Ihm kam dabei zugute, dass er zuvor die Gewinn-Verdoppler-Karte gezogen hatte. Vor Eintritt in die Gelddusche muss ja jeder Kandidat eine vor drei Karten mit folgenden Möglichkeiten zu ziehen: 30 Sekunden scheffeln, 40 Sekunden scheffeln oder Gewinn verdoppeln.

Und so geht es in die Gelddusche: Wer drei ORF-Symbole aufrubbelt, dem ist der Eintritt in die Gelddusche und das Geld-Scheffeln vor laufender Fernsehkamera sicher. Wer drei Lose mit je zwei ORF-Symbolen an „Money Maker“, 1038 Wien, Postfach 50, einsendet, nimmt an den Ziehungen zur Ermittlung weiterer Kandidaten teil.

Acht niederösterreichische KandidatInnen holten insgesamt 46.500 Euro aus der Dusche, wobei drei in den Genuss des Gewinn-Verdopplers kamen, drei durften 40 Sekunden scheffeln, und zwei 30 Sekunden.

2015-07-20_Presseinformation-21-Kandidaten-scheffelten-rund-106.000-Euro.pdf

Dateigröße: 84,06 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen