Kontakt

Österreicher gehen optimistisch ins neue Jahr

29. Dezember 2014
Aus dem Unternehmen | Meinungsumfrage

Der Jahreswechsel geht für fast alle Menschen mit guten Vorsätzen und Wünschen einher, allem voran der Wunsch nach Glück. Doch was macht glücklich? Und wie glücklich schätzen sich Herr und Frau Österreicher? Die Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe hat dazu beim Marktforschungsinstitut market eine repräsentative Online-Umfrage (1.000 TeilnehmerInnen) beauftragt, die ein sehr positives und in manchen Punkten durchaus überraschendes Bild zeichnet.

Mehrheit der Österreicher ist glücklich – und zuversichtlich
Die Mehrheit der  Befragten (61 Prozent) gab an, derzeit glücklich zu sein, gut ein Fünftel (22 Prozent) aller Befragten sogar als sehr glücklich. Fast jeder vierte (78 Prozent) blickt auch optimistisch ins neue Jahr, wobei sich hier doch ein spürbares West-Ost-Gefälle abzeichnet: Im Westen des Landes sind 81 Prozent zuversichtlich für 2015, im Süden 79 Prozent, im Osten hingegen doch spürbar weniger mit einem Anteil von 74 Prozent. Vor allem die jungen Menschen sind bei der Frage nach ihren Erwartungen für das Jahr 2015 sehr optimistisch: 22 Prozent der 15- bis 29-Jährigen sehen „sehr positiv“ in die Zukunft.

Gesundheit am wichtigsten
Für das neue Jahr wünschen sich Herr und Frau Österreicher vor allem eines: Gesundheit. Bei sechs von zehn Teilnehmern (58 Prozent) steht der Wunsch, gesund zu bleiben, an erster Stelle. Erwartungsgemäß ist dieser Wunsch vor allem bei der Generation 50plus besonders stark ausgeprägt (71 Prozent), gefolgt mit großem Abstand vom Wunsch nach Frieden (16 Prozent). Die Generation Y (15- bis 29-Jährige) wünscht sich nur zu 37 Prozent Gesundheit, dafür sind die Wünsche nach mehr Zeit (16 Prozent) mehr Geld (17 Prozent) und mehr Spaß und Freude (15 Prozent) stark ausgeprägt.

Österreicher glauben ans Glück – häufigste Glückszahlen sind 13 und 7
Acht von zehn ÖsterreicherInnen glauben ans Glück: Vor allem Frauen (86 Prozent) zählen auf Fortuna, Männer sind da ein wenig verhaltener (70 Prozent). Geografisch gesehen leben die „Glückskinder“ im Westen des Landes: 84 Prozent der Westösterreicher glauben ans Glück, also doch deutlich mehr als im Osten (75 Prozent) und Süden (74 Prozent). Mehr als ein Drittel der Österreicherinnen und Österreicher hat auch eine persönliche Glückszahl und sind sich dabei relativ einig, welche diese sind: Mit großem Abstand sind die 13 und die 7 die beliebtesten Glückszahlen.

Mit Lottogewinn zur Immobilie oder auf Reisen
Bodenständig würden die Österreicher mit einem allfälligen Gewinn umgehen. Mehr als ein Drittel würde damit entweder eine Immobilie kaufen (22 Prozent) oder die bestehende verschönern (13 Prozent). Ganz vorne rangieren auch der Antritt einer großen Reise oder schlicht das Sparen mit jeweils 15 Prozent.

„Glück haben und glücklich sein sind zwar zwei verschiedene Dinge, die aber doch eng miteinander verknüpft sind. Es ist schön zu sehen, dass in unserem Land die Menschen positiv ins neue Jahr blicken und ans Glück glauben. Wir wünschen allen, dass ihre ganz persönlichen Wünsche für 2015 in Erfüllung gehen und vor allem, dass ihnen auch im neuen Jahr viel Glück und Zufriedenheit zuteil wird“, so Dr. Karl Stoss, Generaldirektor der Casinos Austria und Österreichische Lotterien Gruppe.

So_gluecklich_ist_Oesterreich.pdf

Dateigröße: 126,42 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen