Kontakt

Casinos und Lotterien schließen Großumbau am Firmensitz ab

17. September 2013
Aus dem Unternehmen | Bau & Gebäude
Neuer Empfangsbereich für Büros und Studio 44 bringt weitere Verbesserung der Barrierefreiheit – Großauftrag für österreichische Planungs- und Bauunternehmen

Den gesamten Sommer über wurde eifrig geschremmt, gebohrt, gebaut und installiert, am Morgen des 17. September konnte der Vorstand von Casinos Austria und Österreichischen Lotterien den neuen Empfangsbereich des Unternehmenssitzes am Rennweg 44 eröffnen. Das neue Entrée ist sowohl optisch als auch funktional am neuesten Stand, großzügig angelegt und trägt den Bedürfnissen der Barrierefreiheit noch besser Rechnung. Auch das Foyer der hauseigenen Event Location Studio 44 wurde völlig neu gestaltet und präsentiert sich nun unter dem Namen „Studio 44 Loft“ als offene, variabel und moderne Erweiterung der Veranstaltungsräumlichkeiten.

„Das Portal eines Gebäudes ist gleichsam sein Gesicht, und rund zwanzig Jahre nach Bezug des Hauses wurde dieses Facelifting im Sinne der Kundenfreundlichkeit nun notwendig. Mich freut besonders, dass wir all diese Umbauarbeiten mit österreichischen Firmen durchführen konnten, die Wertschöpfung also im eigenen Land bleibt“, sagte Vorstand Friedrich Stickler anlässlich der Einweihungsfeier.

In die Konzeption waren nicht weniger als 13 Planungsbüros eingebunden, ehe die Arbeiten im Juni begonnen werden konnten. 40 österreichische Auftragnehmer waren phasenweise mit bis zu 100 Beschäftigten gleichzeitig auf der Baustelle mit einer Umbaufläche von 600 m2 tätig. Insgesamt flossen über 20.000 Arbeitsstunden in das Projekt.

Die wichtigsten Partner im Planungsbereich waren Veech Media Architecture GmbH (Design), Sattler und Reichl Projektmanagement GmbH (Projektsteuerung), KWI Engineers GmbH (Haustechnik und Elektro), PCD-ZT GmbH (Statik), IFGT Ingenieurbüro für Fassadenbau und Stahl-Glas-Technik (Fassade) sowie Risk Control Planungs GmbH (Sicherheitstechnik). Die wichtigsten ausführenden Unternehmen waren Hazet Bauunternehmung GmbH (Baumeister), Kamper Handwerk + Bau GmbH (Fassade, Bau- und Möbeltischler), Maroscheck GmbH (Haustechnik) und Ing. Gindl GmbH (Elektrik).

Zur Geschichte des Gebäudes

Nach dem Spatenstich im August 1990 erfolgte die Übersiedlung der Österreichischen Lotterien mit 310 Mitarbeitern bereits Anfang 1994 vom vierten Bezirk in das neue Gebäude im dritten Bezirk. Die Lotterien expandierten, und im Jahr 2009 wurden die Standorte von Casinos Austria und den Österreichischen Lotterien zusammengeführt. Ein erster notwendiger Schritt als Konsequenz dieser Expansion war die Anmietung umfangreicher Büroflächen im Nachbargebäude Rennweg 46. Heute sind etwa 850 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an diesem Standort Rennweg 44 und Rennweg 46 beschäftigt.

Presseinformation Umbau Casinos Lotterien Sitz Rennweg 44

Dateigröße: 51,67 KB

Dateityp: PDF

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen

lädt ...

Dateigröße: unbekannt

Dateityp: unbekannt

Datei herunterladen