Social Media

30 Jahre Österreichische Lotterien

Wir feiern runden Geburtstag. Erfahren Sie hier mehr über die 30-jährige Erfolgsgeschichte der Österreichischen Lotterien. Die wichtigsten Meilensteine haben wir in einer Zeitleiste für Sie zusammengestellt.

Der 7. September 1986 und der 10. Oktober 2011 sind zwei besondere Meilensteine der Österreichischen Lotterien auf dem Weg durch drei wirtschaftlich erfolgreiche Jahrzehnte, die von Innovation, Angebotserweiterung und Verantwortung geprägt sind. Mit der ersten Lotto Ziehung am 7. September 1986 wurde eine neue Ära in Österreichs Glücksspielgeschichte eingeleitet, und am 10. Oktober 2011 erfolgte mit der Wiedererlangung der Lotterien-Konzession (mit Wirksamkeit von 1. Oktober 2012) die formelle Verlängerung bis zum Jahr 2027. Und dabei stehen  – wie auch schon bisher – die Attraktivität des Spielangebotes, die Übernahme gesellschaftspolitischer Verantwortung und der Schutz der Spielteilnehmerinnen und Spielteilnehmer im Fokus der Geschäftstätigkeit. 

30 Jahre Lotto Sechser nach Bezirken
Links:

Presseaussendung „30-Jahre-Jubiläum“ vom 14.09.2016

Presseaussendung und weiterführende Informationen vom 26.08.2016

Grafik 30 Jahre Österreichische Lotterien - Zahlen und Fakten

Grafik 30 Jahre Österreichische Lotterien - Millionengewinner

Grafik 30 Jahre Lotto „6 aus 45“- Tipps und Kombinationen


1751

Unterfertigung Lottopatent

Kaiserin Maria Theresia unterfertigt das kaiserliche Lottopatent zur Einführung von Zahlenlotto in Österreich. Die erste Ziehung findet am 21. Oktober 1752 statt.

1913

Einführung Klassenlotterie

Am 3. Jänner 1913 wird die Klassenlotterie unter der Regierung Kaiser Franz Joseph I. mit Reichsgesetzblatt Nr. 94 eingeführt.

1949

Einführung Toto

Um die Errichtung der Sportstätten nach dem 2. Weltkrieg zu finanzieren, wird 1949 Toto in Österreich eingeführt.

1967

Gründung Casinos Austria

Die Casinos Austria AG (bis 1985 Österreichische Spielbanken AG) wird gegründet – die Casinos Baden, Bad Gastein, Kitzbühel, Salzburg, Velden und Wien nehmen am 1. Jänner 1968 ihren Betrieb auf.

1980

Einführung Brieflos

Brieflos wird in Österreich durch die Österreichische Glücksspielmonopolverwaltung eingeführt.

1986

Gründung Österreichische Lotterien Ges.m.b.H

Am 2. Juli 1986 wird die Österreichische Lotterien Ges.m.b.H. (bis 1991 Österreichische Lotto Toto Gesellschaft) gegründet und führt am 1. September Lotto „6 aus 45“ ein. Toto wird von der Österreichischen Glücksspielmonopolverwaltung übernommen. Am 7. September 1986 findet die 1. Lotto Ziehung und die 1. Toto Runde statt.

1987

Partnerschaft Kinderhilfe und Sporthilfe

1987 startet die Partnerschaft mit der Österreichischen Kinderhilfe und der Österreichischen Sporthilfe.

1988

1. Torwette Runde

Die 1. Torwette Runde findet am 13. März 1988 statt.

Einführung Joker

Der Joker als Zusatzspiel bei Lotto „6 aus 45“ wird am 26. September 1988 eingeführt.

Partnerschaft Seniorenhilfe

1988 startet die Partnerschaft mit der Österreichischen Seniorenhilfe.

1989

Partnerschaft WWF Österreich

Die Österreichischen Lotterien starten 1989 die Partnerschaft mit dem WWF Österreich.

1990

1. Millionenrad-Show

Am 26. Mai 1990 findet die 1. Millionenrad-Show statt.

Übernahme Brieflos, Zahlenlotto und Klassenlotterie

Die Österreichischen Lotterien übernehmen am 1. Jänner 1990 Brieflos und Zahlenlotto und am 1. Mai die Klassenlotterie von der Österreichischen Glücksspielmonopolverwaltung.

Partnerschaft ÖOC und Special Olympics

1990 startet die Partnerschaft mit dem Österreichischen Olympischen Comité und den Special Olympics

Einführung AustriaLotto in Ungarn

AustriaLotto wird 1990 in Ungarn auf Schilling-Basis eingeführt.

1991

1. Dreifachjackpot der Geschichte

Am 20. Jänner 1991 gibt es die Lotto Runde mit den meisten Tipps: Beim ersten Dreifachjackpot der Geschichte werden 52,5 Millionen Tipps abgegeben.

Partnerschaft Kunsthistorisches Museum Wien

Die Österreichischen Lotterien werden 1991 Partner des Kunsthistorischen Museums und sind Mitinitiator der Jahreskarte.

1992

Online-Terminals in Annahmestellen

Am 21. Dezember 1992 sind alle Annahmestellen der Österreichischen Lotterien mit Online-Terminals ausgestattet.

1993

Partnerschaft Tiergarten Schönbrunn

1993 startet die Partnerschaft mit dem Tiergarten Schönbrunn.

1994

Einzug in Zentrale am Rennweg 44

Die neue Unternehmenszentrale am Rennweg 44 im 3. Wiener Gemeindebezirk wird im Februar 1994 bezogen.

1995

Einführung Rubbellos

Am 27. Februar 1995 wird Rubbellos mit „Cash“ und „Schatztruhe“ in Österreich eingeführt.

www.lottery.co.at

Am 18. September 1995 geht www.lottery.co.at online.

1996

1. Ausstrahlung Money Maker

Am 1. Juli 1996 wird die TV-Show Rubbellos „Money Maker“ erstmals ausgestrahlt.

Partnerschaft mit dem ÖPC

1996 startet die Partnerschaft mit dem Paralympischen Committee.

1997

Mittwochsziehung bei Lotto „6 aus 45“ und Joker

Am 3. September 1997 wird erstmals die 2. Ziehung (Mittwochsziehung) bei Lotto „6 aus 45“ und Joker durchgeführt.

1998

Online-Spieleplattform Webclub.at

Am 14. Dezember 1998 starten die elektronischen Lotterien auf www.webclub.at mit den Spielen „Schatzinsel“ und „Penalty“. Als erste Lotteriegesellschaft weltweit, bieten die Österreichischen Lotterien ein casinoartiges Online-Spielangebot. Mit dem EuroBon bieten sie die erste Prepaid-Zahlungsform in Österreich für den WebClub.at

1999

Einführung Bingo

Am 8. November 1999 startet Bingo und geht am 13. November mit der 1. Bingo TV-Show on air.

2000

Gründung Österreichische Sportwetten GmbH

Im April 2000 wird die Österreichische Sportwetten GmbH gegründet, eine gemeinsame Tochter von Casinos Austria und den Österreichische Lotterien: Sie führt am 24. August 2001 tipp3 – die Österreichische Sportwette – ein, die in über 4.000 Annahmestellen in ganz Österreich gespielt werden kann.

Eröffnung Standort Wiener Neustadt

Das Parallelrechenzentrum und Logistik-Zentrum in Wiener Neustadt wird 2000 eröffnet.

2001

Teilnahme an Lotto und Joker über WAP

Als erster Anbieter weltweit bringen die Österreichischen Lotterien 2001 die Teilnahme an Lotto „6 aus 45“ und Joker über W@P auf den Markt.

Lotto „6 aus 45“ und Joker online spielbar

„Lotto 6 aus 45“ und Joker sind seit 17. September 2001 im Internet über Webclub.at spielbar.

2003

win2day.at löst Webclub.at ab

Am 19. Feburar 2003 startet win2day.at und löst den Webclub und bereits am 23. März gehen die Lotterie Spiele Toto, Extra Toto, Bingo, ToiToiToi und Zahlenlotto online.

Einführung ToiToiToi

Am 3. März 2003 startet ToiToiToi.

2004

Einführung EuroMillionen

Am 2. Oktober 2004 führen die Österreichischen Lotterien EuroMillionen in Österreich ein. Das europäische Lotto wird gemeinsam mit England, Frankreich, Spanien, Belgien, Luxemburg, Portugal und der Schweiz durchgeführt und ist auch auf win2day.at spielbar.

1. Responsible Gaming Academy

2004 findet erstmals die Responsible Gaming Academy der Unternehmensgruppe statt.

Eröffnung 1. WINWIN Outlet

Am 21. Mai 2004 wird das erste WINWIN Outlet mit Video Lottery Terminals in Mayrhofen/Tirol eröffnet.

Einführung SMS Lotto

Am 17. Juni 2004 wird SMS Lotto (in Kooperation mit A1) eingeführt.

2005

Rubbellose online spielbar

Die Rubbellose Cash, Schatztruhe und ein Leben lang können seit 6. Dezember 2005 auch auf win2day.at gespielt werden.

2006

Brieflose online spielbar

Brieflos ist seit 12. Dezember 2006 auch online auf win2day.at spielbar.

2007

1. Nachhaltigkeitsbericht

Die Österreichischen Lotterien veröffentlichen 2007 ihren ersten Nachhaltigkeitsbericht.

2008

Höchster EuroMillionen-Gewinn in Österreich

Am 28. November 2008 wird der höchste Gewinn bei EuroMillionen in Österreich mit 55,6 Millionen Euro in Kärnten gewonnen.

Einführung Rubbellos in Baschkortostan

Mit der Einführung des Rubbelloses „Glückliche Herzen“ startet die Österreichischen Lotterien am 24. Dezember 2008 ihr Auslandsengagement in der russischen Teilrepublik Baschkortostan.

2009

Verkauf ab 16+

Die Österreichischen Lotterien führen im April 2009 die freiwillige Selbstbeschränkung ein, die den Verkauf von Lotterieprodukten erst an Personen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr erlaubt.

Zertifizierung nach EL und WLA Standards

Die Österreichischen Lotterien werden 2009 erfolgreich nach den Responsible-Gaming-Standards der European Lotteries und der World Lottery Association zertifiziert.

2010

Mitglied beim UN Global Compact

Casinos Austria und die Österreichischen Lotterien werden 2010 Mitglied beim UN Global Compact.

Zertifizierung nach Good@Privacy

Casinos Austria und die Österreichischen Lotterien sind 2010 erstmals nach dem GoodPriv@cy-Standard zertifiziert.

2011

GamCare-Zertifizierung für win2day.at

Die Österreichischen Lotterien erhalten 2011 erstmals für win2day.at die GamCare-Zertifizierung.

Dienstagsziehung bei EuroMillionen

Am 10. Mai 2011 wird bei EuroMillionen die 2. Ziehung (Dienstagsziehung) eingeführt. Darüber hinaus gibt es Spieländerungen, wie einen zusätzlichen Gewinnrang und die neue Spielformel „5 aus 50 und 2 aus 11“.

Konzessionserteilung bis 2027

Die Österreichischen Lotterien erhalten im Oktober 2011 den Bescheid zur Konzessionserteilung für weitere 15 Jahre mit der Gültigkeit vom 1.Oktober 2012 bis 30. September 2027.

2013

Einführung Lotto „6 aus 39“ in Albanien

Die Österreichischen Lotterien starten am 8. April 2013 mit der Einführung von Lotto „6 aus 39“ ihr Auslandsengagement in Albanien.

Einführung Toto 13er

Seit dem 7. September 2013 gibt es bei Toto den 13er. Der größte Produktrelaunch in der Toto Geschichte bringt Wahlmöglichkeit beim Spielprogramm sowie zwei Runden wöchentlich.

2014

Vollzertifikat berufundfamilie

Die Österreichischen Lotterien erhalten 2014 das Vollzertifikat berufundfamilie.

Rubbellose mobil spielbar

2014 wird Rubbellos mit „Cash“ und „ein Leben lang“ mobil spielbar.

Einführung TeamTipp

Der TeamTipp für Lotto, EuroMillionen und Toto wird am 14. Juli 2014 eingeführt.

Einführung Anteilsschein

Seit 20. Oktober 2014 gibt es bei Lotto und EuroMillionen den Anteilsschein. Dieser bietet mehr Chancen zu gewinnen, da man Anteile an einer Vielzahl an Tipps erwirbt.

2015

Lotto-Rekordgewinn in Wien

Am 12. August 2015 gewinnt ein Spielteilnehmer aus Wien nach einem Fünffachjackpot im Lotto die Rekordsumme von 9,6 Mio. Euro.

2016

30-Jahre-Jubiläum

30 Jahre Österreichische Lotterien und 30 Jahre Lotto „6 aus 45“ werden im September gefeiert.

Unternehmen der Gruppe

Die Österreichischen Lotterien sind ein international anerkanntes Glücksspielunternehmen, das verantwortungsvoll, innovativ und partnerschaftlich agiert. Wir bieten spielinteressierten Erwachsenen eine breite Palette an Lotterie Spielen in höchster Qualität. „Glücksspiel mit Verantwortung“ ist Grundlage unseres Handelns.

Casinos Austria ist ein national und international führendes Glücksspielunternehmen und steht für Spiel und Unterhaltung auf höchstem Niveau. Absolute Seriosität, professionelle Spielabwicklung und das hohe Qualitätsniveau des Services bieten unseren Gästen Freude am Spiel in unseren zwölf österreichischen Casinos.

Die Casinos Austria International Holding GmbH (CAI) zählt zu den führenden Playern in der globalen Glücksspielindustrie. Das Unternehmen, das 1977 gegründet wurde und zu 100 Prozent im Besitz von Casinos Austria ist, betreibt insgesamt 33 Spielbetriebe in 13 Ländern (27 Landcasinos, 5 Schiffcasinos und einen VLT-Standort).

Die Österreichischen Lotterien und Casinos Austria betreiben über eine gemeinsame Tochtergesellschaft die Online-Spieleplattform win2day.at. Die win2day-Produktpalette umfasst Casino Spiele, Poker Room, Bingo Room, Sportwetten und klassische Lotterie Spiele.

Seit der erste Wettschein am 24. August 2001 in Wien gespielt wurde, ist tipp3 zum Inbegriff der österreichischen Sportwette geworden. Jährlich werden rund 5 Millionen Wetten unter der Marke tipp3 an den mehr als 3.600 Annahmestellen in ganz Österreich sowie über das Internetportal tipp3.at abgegeben.

WINWIN ist steht für Spiel und Entertainment auf höchstem Niveau. Die 16 WINWIN Standorte in Österreich sind nicht nur die erste Adresse für das Spiel an den modernen Video Lottery Terminals, sondern bieten Gästen ab 18 Jahren Freizeitvergnügen in stilvollem Ambiente sowie kulinarische Angebote zu moderaten Preisen.